Unterrichtskonzept

Unser Ziel ist es, einerseits die bestmögliche Entwicklung der Leistungspotentiale aller SchülerInnen zu fördern, andererseits soll rechtzeitige Förderung helfen, Lerndefizite auszugleichen.

1) Erwerb von Kompetenzen:

 

·        Wir gestalten unseren Unterricht projektorientiert. Die SchülerInnen arbeiten mit Wochen- und Monatsplänen, mit Lernwerkstätten, Lernbüros und in  stufenübergreifenden Projekten.

·        Die Vermittlung von Lerntechniken und die Berücksichtigung der unterschiedlichen Lerntypen ist uns ein Anliegen.

·      Die SchülerInnen präsentieren ihre Arbeiten den MitschülerInnen, Eltern.......

·        Übungen zur Persönlichkeitsbildung der Volksschulkinder werden das ganze Jahr über angeboten. Im „Helfersystem“ unterstützen begabte SchülerInnen Kinder mit Lernschwächen.

·        Genaue Beobachtung der SchülerInnen, Aufzeichnungen darüber, um die Eltern jederzeit über den momentanen Leistungsstand des Kindes informieren zu können, Anbieten von Sprechtagen, Sprechstunden oder Einzelgesprächen

·        Rechtzeitige Information der Eltern beim Auftreten von Schwierigkeiten oder Problemen

·        Kontaktaufnahme zu Hilfspersonen von außen (Schulpsychologe, Beratungslehrer, Schularzt, Jugendamt), wenn Bedarf da ist

·        Individuelle Förderung ist uns wichtig, wir wollen auf die besonderen Bedürfnisse und Begabungen der Kinder eingehen.

 

2) Förderung durch Individualisierung im Unterricht durch:

 

3) Förderung zum Ausgleichen von Lerndefiziten (Förderunterricht):

Die Förderstunde wird individuell und intensiv in flexiblen Kleingruppen, am Kind orientiert, durchgeführt.

Da diese Zeit für eine effiziente Förderung von Kindern mit Lerndefiziten nicht ausreicht, fördern wir im Rahmen des regulären Unterrichts den individuellen Leistungsstand entsprechend.

Rechtzeitige Information der Eltern bei auftretenden Problemen ist uns wichtig. Förderpläne für betroffene SchülerInnen werden erstellt und gemeinsam mit den Eltern evaluiert.

 

4) Förderung von begabten Schülern:

Wir versuchen auf die Fähigkeiten und Voraussetzungen des Einzelnen einzugehen.

Die zahlreichen Angebote in der Freiarbeit ermöglichen auch eine individuelle Begabungsförderung.

 

5) Förderung und Steigerung der Lesekompetenz durch:

 

6) Förderung der Interessen und Neigungen durch:

 

7) Förderung sozialer Kompetenzen durch:

 

8)  Nahtstellen

 

     a) Kindergarten - Volksschule

         

        b) Volksschule – NMS   

      c)  Zusammenarbeit mit der VS Pfarrwerfen, VS Werfenweng, VS Tenneck und VS Werfen:

  Entwicklung einer „Vergleichbaren und kompetenzorientierten Leistungsbeurteilung im Sprengel der SHS Werfen  bzw. der Nachfolgeschulen